Immer wieder kommt es zu Beschwerden von Mitbürgern, wenn Herrchen/Frauchen den Kot ihrer Hunde auf Grund und Boden der Gemeinde hinterlassen. Für die Beseitigung von Hundekot auf öffentlichem Gelände gibt es feste Regeln. Die Regelsetzung mit Bezug auf die Hundehaltung ist in Deutschland Sache der Kommunen.

Wir bitten daher nochmals alle Hundebesitzer darum, den Kot ihrer Hunde mit einem geeigneten Beutel aufzunehmen und in der heimischen Mülltonne zu entsorgen. Die öffentlichen Mülleimer, z.B. an der Bushaltestelle oder auf dem Spielplatz, sind dafür nicht zu benutzen. Auch die Ablage der Plastikbeutel in den Knicks ist keine legale Alternative!

Leserbrief: Als langjähriger „Bürger“ von Hüttblek möchte ich gerne einen guten Ruf genießen. Lesen kann ich leider nicht, weswegen auch Schilder wenig Sinn machen.
So muss ich darauf hoffen, dass am anderen Ende meiner Leine ein anständiger Mensch ist, der mich nicht blamiert.

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Was kommt?